"Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung von Ungleichen"

Paul F. Branntwein, amerikanischer Psychologe (1912-1994)

Warum wir fördern

 

Kaum Anschluss an die anderen Kinder, vermeintliches "Fehlverhalten", häufiger Kindergarten- oder Schulwechsel, "damit es irgendwie doch noch was wird" – für viele Eltern von hochbegabten Kindern ist das leider Alltag.

In vielen Kindergärten und Schulen besteht keine Möglichkeit, diese Kinder und Jugendlichen zu fördern. Im LABOR LOGIZACK bekommen die Hochbegabten den Raum und die Zeit ihre Begabung zu entfalten und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten aufzubauen. Ziel ist es, schon frühzeitig einem möglichen Underachievement (Minderleistung) entgegenzuwirken. 

Zusätzlich können die Kinder und Jugendliche ihre Erlebnisse unter Gleichgesinnten teilen und ihre sozialen Kompetenzen ausbauen.